Sie sind nicht angemeldet.

Cevish

Schüler

  • »Cevish« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

BattleTag: Banosh#2193

Hauptcharakter: Lohaq

Gilde: Void

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 30. Juli 2013, 15:41

Gold machen auf dem Zirkel

Hi, ich habe mich ja bereits vorgestellt und im Raid habe ich ja einige von euch mittlerweile auch schon mehrfach gesehen (gehört). Meine Frage zielt auf eine Feststellung im letzten Raid ab, wo es hieß "wir sollten alle zusammenlegen, damit sich Cevish ein eigenes Umschmiede-Mount leisten kann". Mal abgesehen davon, dass das natürlich cool wäre, will ich mir das eigentlich selbst verdienen. Für mich als Spieler von Blackhand (megavoll) stellt sich nun die Frage, wie ich hier an Gold kommen könnte.

Wäre auch bereit, einen neuen Beruf zu lernen, Betonung liegt allerdings auf EINEM, da Verzauberkunst mein Lieblingsberuf ist und ich den gerne behaltten möchte.

Im AH bin ich noch nie so geschickt gewesen, bin kein großer Händler, aber vielleicht hat ja der ein oder andere ein paar Tipps, wo ich mir nicht erst ein paar Farm-Twinks rübertransen muss.

Grüße, Eurer Mario

Derabo

Prinzessin Lillifee

Beiträge: 775

BattleTag: Derabo#2908

Hauptcharakter: Derabo

Gilde: Verdammte Horde

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 30. Juli 2013, 15:50

Lass die Finger vom Juwelenmarkt *Mafiamode*
Gold machen kannst du eigentlich mit ein wenig Geduld mit jedem Craftberuf. Mats kosten eigentlich immer weniger, als fertige Items.
What do we want? A cure for tourettes! When do we want it? CUNT!

Beiträge: 913

BattleTag: grobian#1937

Hauptcharakter: Bren

Gilde: Totemwächter

  • Nachricht senden

Beiträge: 913

BattleTag: grobian#1937

Hauptcharakter: Bren

Gilde: Totemwächter

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 30. Juli 2013, 16:11

Solange du noch Chars auf Blackhand hast, kannste natürlich auch gucken, ob du Pets gewinnbringend transferieren kannst. kA wie da der Markt is.

Wenn Blackhand wirklich so voll ist, gibt es da tendenziell mehr TCG-pets als aufm Zirkel zum Beispiel.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »grobian« (30. Juli 2013, 16:21)


[Kler]

I Like Bubbles

Beiträge: 3 036

BattleTag: kamilein#2860

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 30. Juli 2013, 16:13

Juwe ist eine goldgrube, zusammen mit verzaubern kann man damit wirklich unmengen an gold machen, man muss dafür aber eine gewisse aktivität im AH aufweisen und - da auf dem zirkel leider eine menge leute sowas machen - oft angebote abbrechen und neu reinsetzen.

Alternativ kannst du auch massiv greentealeaf farmen und es an die raidbank verkaufen, das lohnt auch voll :)

Navi

Meister

Beiträge: 1 607

Hauptcharakter: Navi

Gilde: Verdammte Horde

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. Juli 2013, 19:17

Grobi's Tipp dürfte am einfachsten umzusetzen sein. Auf die Art kannste gut Gold (mit Gewinn) von einem Server zum anderen transferieren.

Um's AH kommste nicht drum rum, wenn du Gold brauchst. Der Juwelenmarkt ist allerdings sehr übersättigt hier.

Einige Verzauberungen gehen deutlich über dem Materialpreis weg und die Ingipets sind idR auch beliebt.

Cevish

Schüler

  • »Cevish« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

BattleTag: Banosh#2193

Hauptcharakter: Lohaq

Gilde: Void

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 31. Juli 2013, 15:57

Danke erstmal für die Antworten. :)

Mein erster Gedanke BEVOR ich diesen Thread geschrieben habe, war eigentlich, auf Juwe zu gehen und Steinchen zu verkaufen. Nachdem ich ein ungeduldiger Spieler bin und meistens im AH steine kaufe, waren die Preise für versierte Aragonit mein erster Eindruck vom hiesigen Juwe-Markt. Da Aragonit aber ungeschliffen billiger sind und wir viele Juwe in der Gilde haben, sollte ich vielleicht einfach lieb fragen, statt Gold zu verschwenden ;)

Der andere Gedanke eines Berufswechsel kam mir beim Leder, ich muss fast 600 Gold für eine Beinverzauberung bezahlen und habe außerdem gemerkt, dass es recht wenig Lederer hier gibt, vielleicht wäre das doch recht billige Herstellen dieser Bein-VZ ein gewinnbringendes Unterfangen. Mit meinem Ingi habe ich zwar immer viel Spaß und es ist der nützlichste Beruf, aber ich bin irgendwie unfähig, vernünftig Geld aus eben diesem zu extrahieren.

Die Idee mit den Pets ist gut, aber ich bin ein absoluter voll-Noob bei Pets, weil ich die zwar gern mal sammel, aber keine/kaum Erfahrung mit Pet-Battles habe und daher keine Idee davon, was für Pets besonders gefragt sein könnten.

Beiträge: 913

BattleTag: grobian#1937

Hauptcharakter: Bren

Gilde: Totemwächter

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 31. Juli 2013, 16:16

Ich hab jetzt keinen aktuellen Stand, weil ich mehr oder weniger inaktiv bin, aber Lederkram ist halt auch teuer weil Leder teuer st, weil keiner kürschnert. Das kriegt man aber mit der oben von mir verlinkten Seite schnell raus, zum Beispiel

https://eu.theunderminejournal.com/item.…rius&item=83765

Da siehste, dass die Str-DPS Beinverzauberung gerade im Moment extrem teuer is, im Durchschnitt so 650g kostet aber bis 400g runtergeht. Inklusive Preisverlauf-Diagramm. Ganz unten ist dann sogar eine Aufschlüsselung der Mats: Für das Leder zahlte man aktuell ca 200g, der Geist der Harmonie wird ebenfalls direkt in Gold umgerechnet (je nach aktuellem Preis der Eintauschvarianten).
Kann man jetzt Schlüsse daraus ziehen, ob sich die Herstellung lohnt.

Nicht vergessen sollte man an dieser Stelle, dass quasi alles Verkaufen von so Consumables (Verzauberungen, Gürtelschnallen, Lederpatches) immer Babysitting braucht. Sieht man auch schön am Diagramm oben: Es sind quasi immer um die 10 Items im AH und die Produzenten unterbieten sich natürlich fleißig. Wieviel wirklich verkauft werden, kann man nur schätzen.


Zum Thema Battle-Pets: http://stormspire.net/consortium-quality…iting-pets.html Da ist unter Punkt 8 eine Liste interessanter/seltener Pets, allerdings kA wie verlässlich die ist.

Mindflay

Fortgeschrittener

Beiträge: 350

BattleTag: Mindflay#2944

Hauptcharakter: Nalii

Gilde: Verdammte Horde

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 4. August 2013, 17:14

Guten Tag Cevish

Ich beschäftige mich seit relativ langer Zeit mit der Wirtschaft in dieser tollen virtuellen Welt. Spannend dabei war der Wandel des Marktes. Angebot und Nachfrage wechseln ständig und je nach Population eines Servers sind auch die AH's unterschiedlich gut besucht.
Vergleicht man alleine schon die AH's der Horde und Allianz unseres Servers, darf man einige (teilw. grosse) Unterschiede erkennen. An der Menge der verkauften Waren, das Sortiment ist unterschiedlich und die Preise unterscheiden sich stark. Oder kurz gesagt die Horde auf dem Zirkel ist farmfaul, ohne dich mit langem ausholen zu langweilen. Damit wär der Teil des AH-analysierens beendet.

Was bedeutet nun diese Erkenntnis? Auf der Hordenseite wird nicht viel gefarmt, also besteht eine riesige Nachfrage aber das Angebot deckt diese nicht annähernd. Das bedeutet wiederum, mit Materialien und/oder fertigen verbrauchbaren Produkten lässt sich viel Gold machen. Und das bezieht sich bei weitem nicht nur auf den aktuellen Verbrauchsgütern.

Nun liegt es natürlich an dir mit welchem Beruf du gerne Geld gemacht hättest. Ich zeige dir dafür einfach mal einen Teil meiner Gold-Maschinerie.

Ich besitze einen Kräuterkundigen, einen Alchemisten und einen Inschriftkundigen. Täglich ernte ich mit beiden Charakteren den Hof der mit den zufälligen Käutern Pandarias bestellt ist. Aus diesen Kräutern stelle ich Flasks her. Wenn ich Zeit habe gehe ich Kräuter aus der Region Kräuterkundefähigkeit 200-375 ernten, sagen wir 2 Stunden/Woche. Mit diesen stelle ich mit meinem inschriftkundigen Ork Pigmente her und verkaufe diese sehr sehr teuer. Denn offenbar halten es viele Spieler für nötig einen eigenen Inschriftkundigen zu besitzen. (Vermutlich wegen den, so günstig, erstellbaren Schulterverzauberungen oder des guten Einsteigersstabes für Caster der Accountgebunden ist - zumindest kann es nicht an den Glyphen liegen die sind praktisch nichts wert.)
Die Summe dieser kleinen Bemühungen ist folgendes pro Woche:

10-30 Flasks die ich je für ca. 60-120 Gold verkaufe
100-150 Pigmente die ich je für 30-40 Gold verkaufe

Das macht in Spitzenwochen 9600 Gold und in "schlechten" Wochen 3600 Gold.

Ich würde mal salopp behaupten, dass das ein akzeptabler Preis ist für ungefähr 4 Stunden Arbeit in der Woche und das ist sogar noch hoch gerechnet. Dabei ist zu beachten, dass natürlich nicht immer alles verkauft wird und der Stock sich teilweise etwas staut. Demnach passe ich meine Verkaufskonditionen an. Wenn die Flasks alle für 40 Gold zu haben sind bunkere ich meine einfach bis der Preis wieder stabil ist.

Das ist lediglich eines was ich mache, um so mehr Charakter um so mehr Gold kann gemacht werden. Alleine schon wegen dem Hof, der lächerlich hohe Erträge abwirft, wenn man bspw. die Dropchance von Goldlotus beim Farmen betrachtet und dann mit dem Hof vergleicht. Mit 8 x 90er sind gut 120 Goldlotus in der Woche drin. Und ich mach dann kaum was dafür.

Ich bin der Ansicht, dass das mit den Battle-Pets nicht mehr rendiert. Zu Anfangszeiten von MoP hab ich das ebenfalls betrieben, inzwischen mach ich mit anderen Aktivitäten mehr Gold, die massiv weniger Zeit beanspruchen.

Falls du mal eine Finanzspritze oder Lust hast über dieses Thema zu plaudern, kannst du mich liebend gerne ansprechen!

Cheers

Matthias
"Ich habe nichts gegen Tote. Einige meiner besten Freunde sind tot."
- Terry Pratchett

Drivus

Profi

Beiträge: 1 055

BattleTag: #Übergangsjacke

Hauptcharakter: Drivus

Gilde: Verdammte Horde

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 4. August 2013, 18:13

Wie würdest du die Sachen mit dem alten Classic Kram beurteilen? Dort gibt es ja anscheinend sehr wenig Nachfrage.

Mindflay

Fortgeschrittener

Beiträge: 350

BattleTag: Mindflay#2944

Hauptcharakter: Nalii

Gilde: Verdammte Horde

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 4. August 2013, 20:38

Wie würdest du die Sachen mit dem alten Classic Kram beurteilen? Dort gibt es ja anscheinend sehr wenig Nachfrage.
Das ist wahr. Unverarbeitet ist die Nachfrage der Classic Materialien ziemlich mager. Ich beobachte immer wieder wie die Nachfrage von beispielsweise Erzen wie Thorium, Kupfer oder Mithril für eine kurze Zeitspanne explosionsartig in die höhe schiesst, vermutlich wenn wieder ein Kontent abgegrast ist und alle Twinken wollen. Solche Situationen eignen sich bestens um alte ungeliebte Lager davon zu befreien.

Indes sind Mats wie Elementiumerz oder Sulfuronbarren, die mal sehr sehr teuer waren kaum mehr was wert für den Verkauf. Mit Arkanitbarren kann man je nach dem Geld machen, da ja doch noch recht viele Leute gibt die dem TF nacheifern. Ich hatte mal für 40 Barren davon ein Angebot von 20000 Gold, was natürlich einmalig ist aber zukünftig nicht auszuschließen ist. Ich hab das Angebot natürlich angenommen :-) Arkanit transmutieren obliegt keiner Abklinkzeit mehr, wie gut das viele das übersehen, da Seiten wie WoW-Head oder ähnliche diesen Tooltipp noch nicht aktualisiert haben, und diese sind halt in TF -Guides verlinkt.

Stoff wie Seidenstoff, Magiestoff oder Runenstoff erfreuen sich ab und zu ebenfalls grosser Beliebtheit, da Schneider der meist gewählte Twinkberuf ist neben Kürschnern. Von jedem braucht man ca. 700 Stück, also 35 Stacks um im Beruf weiter zu kommen. Im AH der Horde hab ich bisher noch nie mehr als 500 Seidenstoff bspw. gesehen seit ich hier spiele (6 Monate). Stacks von Seiden- oder Magiestoff sind bis zu 50 Gold verkaufbar, eben mit Glück und im richtigen Moment.
"Ich habe nichts gegen Tote. Einige meiner besten Freunde sind tot."
- Terry Pratchett

Cevish

Schüler

  • »Cevish« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

BattleTag: Banosh#2193

Hauptcharakter: Lohaq

Gilde: Void

  • Nachricht senden

12

Montag, 5. August 2013, 10:49

Hey Mindflay,

danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, mir hier schon mal die ersten Tipps zu geben! :) Ich habe mittlweile neben VZ/Ingi auf meinem Main noch meinen Hunter mit Kürschner/leder hierher geholt. Habe leider keinen Kräuterer und auch keinen Alchi auf meinen 90er Chars. :( Würde mich aber trotzdem gern mit dir austauschen, weil ich schon immer mal lernen wollte, wie man vernünftig in WoW zu Gold kommt. ;)

Werde dich mal adden ingame ;)